Mallorcas schöne seiten

Mallorcas schöne seitenFür die neue Ausgabe 2016 erkundete Herausgeber und Mallorca-Insider Stefan Loiperdinger in wochenlangen Touren die Insel. Fuhr die gesamte Westküste unzählige male ab, spürte jede noch so kleine Bucht auf und recherchierte akribisch Öffnungszeiten und Kontaktdaten.

Das Ergebnis ist umwerfend: 30 Sandstrände und Felsbuchten mit Strandleben oder ganz einsam. 120 Restaurants von der urigen Fischerkneipe bis zum Sternerestaurant. 40 Kulturtipps, von der Kathedrale in Palma bis zu Mallorcas Gärten und Tropfsteinhöhlen. 15 außergewöhliche Unterkünfte vom urigen Agrotourismo aus dem frühen Mittelalter bis zur edlen Luxusherberge. 30 Seiten Ausflugstipps mit großartigen, teils doppelseitigen Fotos. 60 Einkaufstipps von Mode, Accessoires, Taschen, Schmuck und Schuhe bis zu Interior und Kulinarik. 17 Beachclubs mit Fünfsterne-Verwöhnprogramm bis zur lässigen Strandbar mit heißen Rythmen. Bezug: www.mallorcas-schoene-seiten.de.

So wie die ganze Insel, die permanent in Bewegung ist und immer beliebter wird – 14 Millionen Besucher allein in 2015. Da ist es schon erstaunlich, wie wenig man davon mitbekommt. Außer es zieht einen im August unbedingt nach Arenal oder Magaluf.

Man muss nur wissen, wo sich die Perlen verstecken. „Die einsamen Strände zum Beispiel sind gut versteckt, oder man muss sie sich über einen kleinen Fußmarsch erarbeiten und auf Serviceangebote verzichten. Dafür hat man dann einen wunderbaren Naturstrand so gut wie für sich allein. So wie die Cala Tuent oder die Cala Murta auf der Halbinsel Formentor, wo ich im August nur ein paar Wanderer traf, die auf Erfrischung aus waren. Oder die Cala S’Estaca, wo ich auch im August vollkommen allein abtauchen konnte.“ so der Wahl-Mallorquiner. Aber Mallorca besteht ja nicht nur aus Buchten und Stränden. In der neuen Ausgabe seines Magazins hat Loiperdinger knapp zwanzig einmalig schöne Wanderungen zusammengestellt, „wo selbst Fußfaule wie ich Spaß dran haben. Weil am Ende immer eine zünftige Einkehr und unterwegs ein erfrischendes Bad warten.“

Um auf der Insel Mallorca den besten Preis für Ihr Auto zu finden, vergleicht autospain.de unter anderem die Angebote folgender Anbieter: Owners Cars, Flizzr, Delpaso, Rhodium, Hertz, Centauro, InterRent, Sixt, Atesa, Enterprise, Keddy By Europcar, Niza, Class Rent a Car, Firefly, Cooltra Scooter, Autos Aguirre, Alamo, Marbesol, Dollar, Goldcar, La Palma 24, Orlando, Thrifty, Budget, Faycan, Record, Drivalia, Avis, OK Rent a Car, Europcar, Solmar, Hiper Rent a car.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...